Neues Buch: Sunniten gegen Schiiten

Von der Konstruktion eines Glaubenskrieges im Nahen Osten

Sunniten versus Schiiten – ein im Westen beliebtes Motiv zur Deutung der Konflikte in der Islamischen Welt steht im Mittelpunkt meines neuen Buches. Kaum eine Bewertung der unzähligen Konfliktherde im Nahen und Mittleren Osten kommt ohne Bezug auf die konfessionelle Identität der beteiligten Gruppen aus. Das trifft vor allem auf die Bürgerkriege in Syrien, Irak und Jemen zu. Dadurch geraten die vielfältigen sozioökomischen und politischen Ursachen dieser Kriege in den Hintergrund.

Regionalpolitisch übersetzt ist der sunnitisch-schiitische Konflikt vor allem einer zwischen Saudi-Arabien und Iran. Beide Regionalmächte kämpfen frühestens seit der islamischen Revolution im Iran 1979 und spätestens seit dem Irak-Krieg von 2003 um die Vorherrschaft in der islamischen Welt. Dass dieser Konflikt von handfesten ökonomischen und geopolitischen Interessen geleitet wird, ist offensichtlich. Dennoch kann die jahrhundertelange Geschichte der Entfremdung und des Ressentiments innerhalb der beiden großen islamischen Strömungen nicht völlig außer Acht gelassen werden.

Im Rahmen dieses Buches werden die historischen Hintergründe des islamischen Schismas beleuchtet, ohne dabei in die Essentialisierungsfalle zu tappen. Grundlegend ist dabei die Frage nach de

n Faktoren, die diesen alten Religionskonflikt wieder aufflammen lassen. Mein Fokus liegt dabei auch auf den Einzug der Religion ins politische Feld – getragen von den vielen unterschiedlichen Akteuren des politischen Islams. Denn eine wesentliche und letztlich doch banale Grundannahme dieses Buches ist es, dass die Vermengung von Religion und Politik dazu beiträgt, jahrhundertealte Feindschaften zu beleben und in die Gesellschaften des Nahen und Mittleren Ostens hineinzutragen.

Mein Anliegen als Autorin ist es, mit diesem Buch zu informieren und darüber hinaus Denkanstöße für differenziertere Betrachtungsweisen zu den politischen Entwicklungen in der Region zu geben. Ein Anspruch auf Vollständigkeit kann wie so oft bei politischen Sachbüchern nicht erhoben werden. Vielmehr soll eine politische und religionsgeschichtliche Spurensuche Anhaltspunkte zu den Ursachen dieses Glaubenskonfliktes liefern – eines Konfliktes, bei dem es letztlich um so viel mehr geht als um Religion.

Cover

Kraitt, Tyma: Sunniten gegen Schiiten. Zur Konstruktion eines Glaubenskrieges
Promedia 2019. 232 S. brosch. Print: € 19,90. ISBN: 978-3-85371-451-5.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s